Vechtvlotter
12. Oktober – 20. Oktober 2007
mit Martin Walde

 

10 Tage, 100 km Fluss, 2 Objekte

Organisation Casper der Vries in Zusammenarbeit mit Roland Nachtigäller, damaliger Leiter der Städtischen Galerie Nordhorn und Kunstwegen Deutschland, heute künstlerischer Direktor des MARTa Herford, Jan van Lenteren, Leiter der Kunstwegen Holland und mit der niederländischen Kunststiftung Kunstomdalfsen.
Vechtvlotter / letzte Vorbereitungen in Nordhorn

Die Idee und der Geist des Vechtvlotter Projekts enstand zuerst aus seiner theoretischen Unmöglichkeit oder dem inneren Wunsch das für unmöglich geglaubte mit allen Mitteln des menschlichen Vorstellungsvermögen möglich zu machen. Ideale werden Gedanken geboren und in der Realität erzogen.

Meine erste Reaktion auf die erfolgte Einladung für das Projekt Vechtvlotter kann man mit wohlwollender Euphorie umschreiben, worauf mich aber sehr schnell die erste Ernüchterung nach einem Gespräch mit Roland Nachtigäller überfiel. Mit Außenraumprojekten wenig vertraut, allein in Person regenscheu und äußerst kälteempfindlich, ging ich natürlich von dem ersten Gedanken aus, auf einem von vielen Geschichten geprägten Schiff oder Kahn ausstellen zu dürfen. Nach meiner Frage in Bezug auf das Schiff oder Kahn, bekam ich die lakonische Antwort: ” Nein, Nandor, du bist das Boot.”
Vechtvlotter / auf dem Weg zum StapellaufVechtvlotter / StapellaufVechtvlotter Vechtvlotter / an der holländischen GrenzeVechtvlotter / in der SchleuseVechtvlotterVechtvlotterVechtvlotterVechtvlotterVechtvlotter